Golf für jedermann
Marshal

Rüdiger Bergeest

Wetter
In den Wettspielen des GP Krogaspe gelten die Wettspielbedingungen des GP Krogaspe
und die nachfolgenden Platzregeln und Hinweise:

1. Aus (Regel 18.2d)
Aus wird durch weiße Pfähle, Zäune oder Mauern gekennzeichnet. Sofern weiße Linien die Platzgrenze kennzeichnen, haben diese Vorrang. Die Ausgrenze hinter Grün 7 gilt für das Spielen von Loch 4.


2. Schonung des Platzes
Boden in Ausbesserung ist durch weiße Einkreisungen und/oder blaue Pfähle gekennzeichnet. Ist beides vorhanden, gilt die Linie.
Boden in Ausbesserung, ungewöhnliche Platzverhältnisse (Regel 16.1)
Auch ohne Kennzeichnung ist Folgendes Boden in Ausbesserung:
Frisch verlegte Soden, mit Kies verfüllte Drainagegräben, Verbissflächen von Krähen

3. Hemmnisse

Offen liegende Wasserschläuche sind unbewegliche Hemmnisse (Regel 16.1 gilt).
Bestandteile des Platzes:
Sämtliche Fahrspuren (nicht angelegte Wege) sind Bestandteile des Platzes, straflose Erleichterung wird nicht gewährt.


4. Stromleitungen

Trifft ein Ball die Freileitung beim Spielen der Löcher 1 oder 15, ist der Schlag annulliert und der Spieler muss einen Ball in Übereinstimmung mit Regel 14.6 so nahe wie möglich der Stelle spielen, von der der ursprüngliche Ball zuletzt gespielt worden war.


5. Penalty Area Loch 4

Kann ein Ball in der Penalty Area Loch 4 zur Ruhe gekommen sein, so darf ein provisorischer Ball nach Regel 17.1d gespielt werden. Wird der ursprüngliche Ball außerhalb der Penalty Area gefunden, muss das Spiel mit diesem Ball fortgesetzt werden. Liegt der ursprüngliche Ball in der Penalty Area, kann der Spieler den ursprünglichen Ball spielen, wie er liegt, oder das Spiel mit dem provisorischen Ball fortsetzen, jedoch nicht mit dem ursprünglichen Ball nach Regel 17.1d verfahren.
Die gelbe und rote Penalty Area ist nur auf einer Seite definiert und erstreckt sich ins Unendliche. Der Bereich hinter den Zaunpfählen gilt als Spielverbotszone und darf nicht betreten werden.

6. Penalty Area Loch 7

Ist ein Ball in der Penalty Area Rot Loch 7 zur Ruhe gekommen, darf über die Erleichterung gemäß Regel 17.1d hinaus der Ball auf der anderen Seite der Penalty Area nicht näher zum Loch mit einem Strafschlag gedroppt werden.


Strafe für Verstoß gegen eine Platzregel:

Lochspiel – Lochverlust, Zählspiel – 2 Strafschläge


Hinweise:

Entfernungen bis Anfang Grün:

  • Entfernungspfähle mit drei Ringen: 200m
  • mit zwei Ringen: 150m
  • mit einem Ring: 100m

Aussetzung des Spiels wegen Gefahr (Regel 5.7a-b-c-d):

  • unverzügliches Unterbrechen des Spiels (Gefahr): Ein langer Signalton
  • Unterbrechung des Spiels: Wiederholt 3 kurze Töne
  • Wiederaufnahme des Spiels: Wiederholt 2 kurze Töne
Unabhängig hiervon kann jeder Spieler bei Blitzgefahr das Spiel eigenverantwortlich unterbrechen (Regel 5.7a).

Rückgabe der Zählkarten in der Scoring-Area
Die Zählkarte gilt als abgegeben, wenn der Spieler diesen Bereich verlassen hat. Es wird dringend empfohlen, dass jeder Spieler seine Karte persönlich abgibt, um evtl. Missverständnisse zu vermeiden.

Krogaspe, den 01.01.2019
Die Spielleitung




Platzordnung für den Golfpark Krogaspe

  • Raucher haben einen geeigneten Aschenbecher mitzuführen.
  • Spielgruppen sind möglichst auf 4er aufzufüllen; schnelleren Spielergruppen ist das Durchspielen zu ermöglichen. Am Wochenende und an Feiertagen darf am Loch 10 von 11.00 – 14.00 Uhr nicht gestartet werden.
  •  Spieler auf der Runde haben dort immer Vorrang.
  • Jeder Spieler muss einen Greenfeeanhänger sichtbar tragen. 
  • Sollten mehrere Spieler Schläger aus einer Tasche benutzen, so müssen sie mit häufigeren Greenfeekontrollen rechnen.
  • Bei schwerwiegenden Etiketteverstößen, z. B. gegen die Sicherheit auf dem Platz, kann ein sofortiges Platzverbot verhängt werden.
  • Selbstverständlichkeiten: Divots werden zurückgelegt, Bunker geharkt, Pitchmarken beseitigt, und es wird so zügig wie möglich gespielt.


Krogaspe, den 01.01.2019 Die Inhaberin